Wehmut

Neulich war ich mit Kiko und Yuriko 2 Tage unterwegs. Ich habe es sehr genossen, Kiko so lange am Stück zu erleben. Nach dem Ausflug kam so etwas wie Wehmut auf. Ich frage mich, ob ich da, im Gegensatz zu einer klassischen Familie mit nur 2 Eltern etwas verpasse? Durch die Vierteilung unserer Wochenzeit mit Kiko, bekomme ich in der Regel nur Ausschnitte aus ihrem Leben mit (in der Regel neben Mittag- und Abendessen circa 2,5h pro Tag plus alle 2-3 Nächte). Die Lücken werden durch Berichte der anderen gefüllt. Natürlich haben „normale“ Familien auch das Problem, dass sie nebenbei noch irgendwie Geld verdienen müssen und dadurch auch nicht permanent mit ihren Kindern zusammen sein können. Aber ich glaube, dass sie zumindest weniger große Lücken im Zusammensein mit Kind aufweisen, als ich. Zum Beispiel an den Wochenenden. So viel Vorteile unsere Gemely uns allen bietet, finde ich das doch einen Wermutstropfen. Ich bin einfach so fasziniert davon, Kiko beim Heranwachsen begleiten zu dürfen und ihr dabei zuzuschauen! Momentan ist sie mit Yuriko und Heiko 10 Tage unterwegs in Süddeutschland. Auf der einen Seite vermisse ich unser Gemelyzusammenleben mit Kiko, auf der anderen Seite habe ich seit langem mal wieder mehr Zeit für mich und Emma. Hin- und hergerissen.
A-lex

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.